Art & Events Culture Fashion Trends & Styles

DIE HALLHUBER DIRNDL 2018 + TIPPS FÜR EINEN WIESN-BESUCH

30. August 2018

Ein Gastbeitrag von Sarah von josieloves

Bald ist es wieder soweit: Das Oktoberfest beginnt! Vom 22. September bis 7. Oktober herrscht Ausnahmezustand in München. Touristen aus aller Welt kommen in die Weltstadt mit Herz, um das größte Volksfest der Welt zu feiern. Dresscode? Natürlich Tracht! Und hier wären wir auch schon bei HALLHUBER, denn natürlich gibt es auch in diesem Jahr wieder ein zauberhaftes HALLHUBER Dirndl. Eines? Nein, es gibt in diesem Jahr sogar ZWEI Dirndl!

Und sie sind beide ein wahr gewordener Wiesn-Outfit-Traum! Das blaue Modell mit hochgeschlossenem Ausschnitt ist mit Blumen bestickt und wird durch eine schlichte Kurzarmbluse und eine hellblaue Schürze abgerundet. Auch das pinkfarbene Modell ist mit Blüten bestickt. Zum Balkonettausschnitt wird eine hochgeschlossene Spitzenbluse kombiniert. Sehr praktisch: Beide Dirndl gibt es im Komplettlook mit Schürze und Bluse – für insgesamt 179,95 Euro! Und da es Ende September, Anfang Oktober meist leider nicht mehr ganz so sommerlich warm ist (auch wenn wir Münchner uns während der Wiesn immer über ein paar traumhafte Spätsommertage freuen dürfen), hat HALLHUBER für jedes Dirndl ein passendes Strickjäckchen im Sortiment, ein blaues und ein schwarzes. Ganz ehrlich? Ich persönlich kann mich gar nicht entscheiden, welches Modell mir besser gefällt. Habt Ihr einen Favoriten?

Das Outfit steht? Dann gibt es noch ein paar weitere Dinge, die Ihr für einen rundum gelungenen Wiesn-Besuch beachten solltet.

Fünf Tipps für einen gelungenen Wiesn Besuch

  1. Die Schleife der Dirndl-Schürze hat eine bedeutende Rolle: Ist die Schürze auf der linken Seite gebunden, bedeutet dies, dass man Single ist. Rechts, dass man in festen Händen ist.
  2. Auf keinen Fall eine große Handtasche mitnehmen, denn diese sind auf der Wiesn grundsätzlich verboten. Lieber eine Mini-Tasche mitnehmen und wirklich nur das Nötigste einpacken – dann gibt es kein „Die Tasche muss leider draußen bleiben!“-Drama.
  3. Es heißt „die Wiesn“ – und es gibt keinen Plural. Wenn Ihr also „Viel Spaß auf den Wiesn“ wünscht, dann seid ihr sofort als Oktoberfest-Neulinge enttarnt.
  4. Mittags unter der Woche bekommt man in fast allen Zelten problemlos einen Tisch. Und es ist so schön, einfach mal nur für ein Hendl oder einen Kaiserschmarren in der Mittagspause auf der Wiesn vorbeizuschauen ….
  5. Wer sonst kein Bier trinkt, sollte das erst recht nicht auf der Wiesn tun. Das auf dem Oktoberfest ausgeschenkte Bier ist stärker und wird somit schnell zum Verhängnis. Lieber ein Radler bestellen. Und falls Ihr mit Bier (wie ich by the way) gar nichts anfangen könnt, eine Apfelschorle.

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort