Beauty

ZEHN TIPPS FÜR EIN NATÜRLICHES MAKE-UP

7. November 2018

Ein Gastbeitrag von Sarah von josieloves

Ich persönlich bin ein großer Fan von einem natürlichen Make-up! Klar, am Abend dürfen es auch gerne einmal Smokey Eyes sein, aber tagsüber lautet bei mir das Motto meist „Weniger ist mehr“. Und das bedeutet keinesfalls, dass ich ungeschminkt aus dem Haus gehe, sondern vielmehr, dass ich einen strahlenden „No Make-up Make-up“ Look kreiere. Und das ist by the way auch DER Beauty-Trend im Herbst 2018. Deshalb möchte ich Euch heute nicht nur zehn Tipps für ein natürliches Make-up geben, sondern direkt auch einige Produkt-Empfehlungen mit Euch teilen.

1. An erster Stelle steht natürlich eine gute Foundation, die unsere Haut perfektioniert und sehr natürlich aussieht. Ich persönlich nutze gerne Puder Make-ups, zum Beispiel das „Neo Fusion Finishing Puder“ von Giorgio Armani Beauty oder die „Radiant Loose Power Foundation“ von Nude by Nature.

2. Je mehr Puder man verwendet, desto größer wird die Deckkraft des Make-ups. Das Puder tragen wir immer mit einem großen Puderpinsel auf. Ein kleiner Tipp, damit es keine Sauerei gibt: Nachdem man das Puder aus der Dose aufgenommen hat den Pinselgriff auf einen Tisch klopfen, damit sich die Puderpigmente im Pinsel verteilen.

3. Ein guter Concealer ist das A und O für ein natürliches Make-up. Ich mag den Perfecting Concealer von Nude by Nature besonders gerne. Die Deckkraft ist toll und er verschmilzt perfekt mit der Haut. Und wie trägt man ihn am besten auf? Der Concealer wird in Form eines Dreiecks unter dem Auge aufgetragen und anschließend sanft mit den Fingern eingetupft.

4. Eine Geheimwaffe, wenn die Augenringe mal wieder besonders fies sind: Der „Corrector“ von Bobbi Brown, der unter dem Concealer aufgetragen wird und die dunkle Farbe der Augenschatten mit einem Roséton ausgleicht.

5. Unsere Augenbrauen definieren das Gesicht, deshalb spielen sie auch eine besonders wichtige Rolle bei unserem Make-up. Ich male die Brauen immer sanft mit einer Pomade aus. Mein aktueller Favorit: „BROWlights“ von L.O.V. Im ersten Schritt werden die Brauen ausgemalt, im zweiten Schritt der im Set enthaltene Highlight aufgetragen – das betont den Brauenbogen.

6. Ein bisschen Bronzer für schön betonte Wangenknochen darf natürlich auch nicht fehlen. Ein Profi-Trick: Den Bronzer nicht nur auf dem Wangenknochen, sondern von dort aus in Form einer 3 unten am Kieferknochen entlang und nach oben bis zur Schläfe auftragen. Mein persönlicher Favorit: Das „Hoola Bronzing Puder“ von Benefit.

7. Mit Lidschatten können wir sooo viel bewirken und auch bei einem natürlichen Make-up sollte eine dezente Betonung nicht fehlen. Ich male das bewegliche Lid gerne mit einem schimmernden Nudeton aus und betone die Lidfalte mit einem natürlichen Braun oder funkelndem Gold. Meine aktuell liebste Augen-Palette, die ich sowohl für ein natürliches als auch für ein glamouröses Abend-Make-up nutze: „Stars in your Eyes“ von Charlotte Tilbury.

8. Besonders schön für einen natürlichen Look: Kein Lippenstift, sondern leicht getönter Lip Balm. Zum Beispiel aus der „Neo Nude“ Linie von Giorgio Armani Beauty.Highlighter im inneren Augenwinkel lässt die Augen strahlen. Ein klitzekleines Detail mit einer großen Wirkung!

9. Highlighter im inneren Augenwinkel lässt die Augen strahlen. Ein klitzekleines Detail mit einer großen Wirkung!

10. Absolutes Muss für jedes Augen-Make-up: Mascara. Ich persönlich mag aktuell die „Masterpiece Max Mascara“ von Max Factor sehr gerne. Die Wimpernzange übrigens niemals nach, sondern immer VOR dem Auftragen der Mascara verwenden – sonst können die Wimpern brechen.

Fertig ist der natürliche „No Make-up Make-up“!

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort