Fashion Inspiring Trends & Styles

Trendreport der Berliner Fashion Week

13. Juli 2017

Die Fashion Trends für die kommende Saison // Bloggerin Flora von rothaariges war in Berlin auf der Fashion Week

Die Designer wissen jetzt schon, was wir im nächsten Sommer tragen, welche Schnitte modern sind und welche Texturen und Farbwelten unsere Kleiderschränke dominieren werden. Eine kleine Vorschau präsentierten ausgewählte Labels am Freitag im Berliner Modesalon im Rahmen der Fashion Week. Der Kronprinzenpalais in Berlin verwandelte sich in ein Mekka der Inspiration und ich hatte die Möglichkeit in die Mode-Saison 2018 einzutauchen und die wichtigsten Trends für euch aufzustöbern und festzuhalten.

Kleinteilige Prints und Logo-Shirts

Kleinteilige Prints werden im nächsten Jahr, neben Logo-Shirts, eine wichtige Rolle spielen. Das können viele aneinandergereihte Punkte sein, die sich wie Konfetti über unsere Kleidung legen, aber auch Streublumen à la „gemütlichem Landhaus“ mit eigener Obstwiese. Als ich durch die Säle des Modesalons wanderte ist mir die Neigung zu femininen und romantischen Details aufgefallen, die Frauen als bunte Großstadtamazonen in den Mittelpunkt stellen. Ich freue mich auf einen kommenden Sommer voller Blumen, mehr Mut zur Farbe und romantischen Kleidern, die zu Turnschuhen und fransigen Frisuren super lässig aussehen können.

Transparente Stoffe

Ein wiederkehrendes Thema sind außerdem leichte transparente Stoffe, die den Träger in den Vordergrund rücken. Sie setzen das um, was wir uns immer wieder in anderen Teilen der Gesellschaft, ob Politik oder Wirtschaft erhoffen. Nämlich Transparenz. Ich glaube daran, dass Mode auch immer den Zeitgeist aufgreift, Spiegelbild gesellschaftlicher Prozesse ist und habe mich deswegen sehr über diese Entdeckung gefreut.

Layering

Genauso politisch könnte man an den nächsten Trend, Layering, herangehen. Er bildet Vielschichtigkeit und Vielseitigkeit ab, wird den unzähligen Dimensionen und Bedürfnissen unseres Umfeldes gerecht. Noch dazu ist der Lagenlook praktisch und ermöglicht es uns, den Modeliebhabern dieser Welt, besonders kreativ mit unserer Garderobe umzugehen. Toll! Möglich ist das Layering ganz lässig mit Elementen aus den Neunzigern. Nämlich Logo-Shirts unter Trenchcoats, oder in femininer Form einer Großstadt-Elfe. Viel Tüll und Schleifen erwünscht.

Was nächste Saison bleibt ist Raum für Freiheit. Wie in den vergangenen Jahren gibt es keine einheitliche Mode-Diktatur, sondern viele eigenständige Trends.

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort