Culture Travel

Hamburg-Tipp: Reinschauen zum Rausschauen

17. März 2016

HAMBURG-TIPP VON KATHRIN WITTICH Bloggerin auf kathrynsky.de

Seit einem Monat kann man sich in Hamburg die Ausstellung: ‚Picasso – Fenster zur Welt‘ ansehen. Sie läuft noch bis Mitte Mai und ihr solltet auch mal einen Blick reinwerfen.

Denn wusstet ihr, was für eine große Rolle das Motiv des Fensters in Pablo Picassos Werken spielt? Wenn man sich mit seiner Kunst beschäftigt, wird deutlich: viele Werke Picassos greifen das Fenster als Motiv auf, das unter anderem eine Vermittlung von innen nach außen darstellt. Es ist weit mehr als ein bloßes Alltagsmotiv, das sich erstaunlicherweise durch seinen gesamten Schaffensprozess hindurch zieht. Als 18-Jähriger malte Picasso in seinem Atelier in Barcelona seine erste Folge von Fensterbildern. Damit überwand Picasso die Renaissance-Idee des Fensters als eines Abbilds der Wirklichkeit. Das umfangreiche Gesamtwerk des spanischen Malers, Grafikers und Bildhauers umfasst Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken und Keramiken, deren Gesamtzahl auf 50.000 geschätzt wird. Die Ausstellung im Bucerius Kunstforum wird mit Leihgaben aus dem Museu Picasso de Barcelona, dem Musée Picasso, Paris, der Familie des Künstlers sowie anderen ausgerichtet.
Die Ausstellung ‚Picasso. Fenster zur Welt‘ zeigt 40 Werke, die sich dem noch unerforschten Element „Fenster“ widmen. Es wird vielseitig eingesetzt. Mal fasziniert es als sehnsüchtiger Ausblick aus dem dunklen Interieur, manchmal unterstreicht es als Symbol pure Vertrautheit und Intimität in den Bildnissen seiner Geliebten.

Schaut mal rein und lasst euch von Picasso zum rausschauen inspirieren.

picasso-fenster

Picasso. Fenster zur Welt: 6. Februar 2016 – 16. Mai 2016

Bucerius Kunst Forum
Rathausmarkt 2, 20095 Hamburg

http://www.buceriuskunstforum.de/

Bildcredit:

Einzelbild: Robert Doisneau (1912-1994): Die Lebenslinie, 1952, Atelier Robert Doisneau, Montrouge, © Robert Doisneau / Rapho

Dreierbild v.l.n.r.:

Pablo Picasso (1881-1973): Der Schatten, 1953, The Israel Museum, Jerusalem. Bild: © Succession Picasso / VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Robert Doisneau (1912-1994): Die Lebenslinie, 1952, Atelier Robert Doisneau, Montrouge. Bild: © Robert Doisneau / Rapho

Pablo Picasso (1881-1973): Interieur, 1900, Museu Picasso, Barcelona. Bild: © Succession Picasso / VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort