Culture Lovelies Travel

Städtetrip: Paris

7. Mai 2018

In den folgenden Wochen wollen wir Euch statt den regulären Lovelies die perfekten Klamotten für Euren nächsten Städtetrip ins Ausland zeigen und außerdem coole Insider-Tipps für die jeweilige Stadt verraten. Im ersten Teil unserer Serie dreht sich alles um die Stadt der Liebe – Paris.

Paris ist eine Weltmetropole, die aus 20 so genannten Arrondissements besteht. Was wir besonders an der Stadt mögen, ist, dass sie trotz ihrer Größe so zugänglich ist und man in wenigen Stunden die wichtigsten Spots zu Fuß ablaufen kann. Wenn einem das zu anstrengend ist, gelangt man durch das komplexe Metro-System in kürzester Zeit in jede noch so kleine Ecke der Stadt. Doch welche Ecken sind überhaupt sehenswert? Und was kann man sich sparen? Im Folgenden verraten wir Euch unsere Insider-Tipps für Paris.

1. Sehenswürdigkeiten

Die klassischen Touri-Hotspots sind in Paris auf jeden Fall ein Muss für jeden, der die Stadt zum ersten Mal besucht. An erster Stelle ist das natürlich der Eiffelturm, das weltberühmte Wahrzeichen der Stadt. Tipp: Vom Palais de Tokyo aus hat man einen super Blick auf den Eiffelturm. Auch ein Ausflug zur Kathedrale Sacré-Cœur ist unverzichtbar. Am besten am Abend, da man von dort aus einen wunderschönen Blick über die Lichter der Stadt hat. Vor allem für Kunstinteressierte darf ein Besuch im Louvre auf keinen Fall fehlen. Man sollte sich allerdings auf einen bestimmten Bereich konzentrieren, der einen am meisten interessiert, da das ganze Museum zu sehen kaum machbar ist. Das Highlight in den Tiefen des Louvre: das (kleiner als erwartete!) Portrait der Mona Lisa.

2. Restaurants

Essentechnisch ein Muss in Paris sind Macarons. Ladurée bietet unserer Meinung nach die leckersten. Tipp: Neben dem überlaufenen Store in der Champs Élyséss gibt es noch viele weitere Filialen, bei denen die Schlange deutlich kürzer ist. Die unzähligen Cafés sind in der ganzen Stadt verteilt und bestechen schon von außen durch ihr gemütliches Ambiente. Am besten einfach durch die Straßen flanieren und sich vom Paris-Flair anstecken lassen. Ab 20 Uhr (zu dieser Zeit öffnen die meisten Restaurants in Paris erst) empfehlen wir das Les Epiciers. Dort bekommt ihr regionale Küche und könnt Euch durch die französische Käse-Welt essen. Wenn es mal etwas schicker sein soll, ist das Gourmetrestaurant Guy Savoy einen Besuch wert. Tipp: Gute Restaurants erkennt man meist an einer umfangreichen Weinkarte!

3. Shopping

Da Paris auch als Stadt der Mode gilt, in der Ikonen wie Coco Chanel ihre Anfänge machten, ist ein ausgiebiger Shopping Trip natürlich Pflicht. Neben der berühmten Champs Élyséss solltet Ihr vor allem in den süßen Boutiquen in Montmartre vorbeischauen. Wer nicht gerne viel läuft, findet in der Galeries Lafayette alles, was das Shopping Herz begehrt. Tipp: Von der Dachterrasse aus hat man nach dem anstrengenden Shoppingtag einen beeindruckenden Blick über die Stadt!

4. Outfit

Doch was trägt man zu all diesen Hotspots? Wir empfehlen Euch unser romantisches Crêpe-Kleid mit Streublumen-Print. Vor allem für den abendlichen Restaurantbesuch passen unsere weißen Slingpumps perfekt dazu. Für den Tag passt alternativ unser T-Shirt mit der gestreiften Schleife perfekt in die französische Metropole. Über beides lässt sich bei kälteren Temperaturen unsere Jeansjacke mit Perlenverzierung ziehen. Und als süßes Accessoire für Handy und Kleingeld empfehlen wir passend zur Stadt der Liebe unser Portemonnaie mit LOVE-Aufdruck. Schon schaust Du aus wie eine waschechte Französin!

    

Wenn Ihr Euch nicht sicher seid, wo Euer nächster Städtetrip hingehen soll: Paris is always a good idea;)

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort