Fashion Hallhuber Inspiring Trends & Styles

Stilbewusst – Creative Director SUSANNE HALLHUBER im Interview

10. Mai 2017

Zu unserem Jubiläum „40 years in style“ wurde unser Creative Director Susanne Hallhuber von der Journalistin Sabine Buchwald für die Süddeutschen Zeitung interviewt. Das Wichtigste haben wir hier noch einmal für Euch zusammengefasst.

In dem Interview erzählt Frau Hallhuber wie es zur Firmengründug von HALLHUBER kam. Zusammen mit ihrem damaligen Mann, träumte sie von einem eigenen Modegeschäft in München. Begeistert von der Idee, stilsichere Mode in unsere bayrische Landeshauptstadt zu bringen, wurde diese mit Hilfe seines Vaters in die Tat umgesetzt. Zu Beginn verkaufte HALLHUBER noch verschiedenste Marken aus dem In- und Ausland. Nach einiger Zeit begann Frau Hallhuber mit der Unterstützung von einem kleinem Design Team eigene Stücke zu entwerfen.

„Nur Insider wissen, dass Hallhuber-Mode längst komplett im eigenen Haus entworfen wird.“

40 Jahre später ist HALLHUBER aus der deutschen, sogar europäischen, Modewelt nicht mehr wegzudenken.

„Dem ersten Geschäft in Sendling, das es immer noch gibt, folgten über die Jahre 375 weitere Shops und Verkaufsflächen in Deutschland und in sieben anderen europäischen Ländern“.

Seit über fünf Jahren begeistert  HALLHUBER  auch online tausende von Kundinnen. Mit Verantwortlich für diesen großartigen Erfolg: Susanne Hallhuber. Wenn man Frau Hallhuber in den Gängen der Zentrale sieht, begegnet man einer fröhlichen, bodenständigen Frau. Ihre Leidenschaft für Mode ist ansteckend. Obwohl das Unternehmen 1995 verkauft wurde und nach mehrmaligen Eigentümerwechsel, seit zwei Jahren zur Gerry Weber AG gehört, ist Frau Hallhuber ihrer Firma treu geblieben.

„Frühjahr und Sommer bringen luftige, trägerlose Kleider mit floralen Mustern, die im Laden um die 100 bis 130 Euro kosten werden.“

Zusammen mit ihrem kreativen Team zaubert Sie alle zwei Wochen neue, qualitativ hochwertige Kollektionen. Die Kollektionen ergeben Bilder, deren wunderschöne Farben leicht zu kombinieren sind. Wichtig ist dabei immer der ganzheitliche Outfit Gedanke und das es von „Breakfast to Dinner“ getragen werden kann.

Den kompletten Artikel könnt Ihr hier lesen.

 

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort