Culture Food Travel

STÄDTE-TIPP BERLIN: BETTY’N CATY 26

12. Juli 2018

Ein Gastbeitrag von Sarah von josieloves

Die letzte Woche verbrachte ich im Rahmen der Berlin Fashion Week in der deutschen Hauptstadt, und sah dort nicht nur jede Menge inspirierende Mode, sondern entdeckte auch das ein oder andere Café-Highlight. Wir mieteten uns für die Woche eine wunderschöne Wohnung im Prenzlauer Berg (By the way meine absoluter Lieblingsstadtteil in Berlin) und nutzten dort jede freie Gelegenheit, neue Cafés und Restaurants zu entdecken. Die Gastro-Szene in Berlin ist wirklich großartig und es gibt eigentlich nichts, das es nicht gibt. Und um im Café- und Restaurant-Dschungel nicht den Überblick zu verlieren, werde ich Euch sicherlich noch den ein oder anderen Favoriten vorstellen. Los geht es erst einmal mit einem Frühstückscafé: Betty’n Caty 26.

Das Betty’n Caty in der Knaackstraße 8 gehört schon seit längerem zu den beliebtesten Cafés im Prenzlauer Berg, vor kurzem öffnete ein paar Häuser weiter eine zweite und deutlich größere Filiale: Das Betty’n Caty 26 – wie man schon aufgrund des Namens vermuten kann in der Knaackstraße 26. Zu Beginn hat man die Qual der Wahl: Möchte man im großen, sonnigen Außenbereich oder lieber im gemütlichen mit dunklem Holz und Samt eingerichteten Innenraum mit Empore sitzen?

Wenn man das Café betritt, fallen zuerst die köstlich aussehenden Kuchen auf, die auf einer Theke auf die Besucher warten. Es gibt die Klassiker wie Käsekuchen, aber auch außergewöhnliche Sorten wie Stachelbeer Baiser.

Doch im Betty’n Caty, das übrigens von den beiden Freundinnen Bettina und Catrin gegründet wurde, erwartet uns auch weitaus mehr als Kuchen – nämlich eine große Frühstücks- und Lunch-Auswahl. Frühstück gibt es übrigens den ganzen Tag über – und vom Avocadobrot über das Porridge mit Banane und Schoko bis hin zum French Toast bleibt kein Wunsch offen. Meine persönlichen Favoriten: Die Acai Bowl, die perfekt leicht gekühlt, aber eben nicht so eiskalt wie in vielen Cafés ist und ein gekochtes Ei mit Soldiers. „Soldiers“? Ja, das habe ich bei meinem ersten Besuch auch gefragt. Dahinter verbirgt sich eine in Steifen geschnittene und mit Butter bestrichene Scheibe Toast. Die Streifen werden in das weiche Gelb des gekochten Eis getunkt. Sooooo yummy!

Alle wichtigen Infos gebündelt:

Adresse:

Betty’n Caty 26

Knaackstraße 26

10405 Berlin

 

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 08.00 – 18.00 Uhr

Samstag und Sonntag: 09.00 – 18.00 Uhr

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort