Food Inspiring

Rezept-Tipp: Moroccan Fusion III

22. März 2016

Rezept-Tipp von den Epi-Food Chefs Alexandra und Felicitas

Die Orientalische Küche entfaltet sich in betörenden Aromen und zauberhaften Düften. Minze, Auberginen, Tontöpfe – egal ob von einem Foto aus Marrakesh oder von Sex and the City II bekannt, jeder von uns liebt sie doch: Die Marokkanische Küche. Die Epi-Food Chefs haben sich inspirieren lassen und folgende „Neue Klassiker aus dem Orient“ für euch kreiert. Heute lest ihr das dritte von vier Rezepten eines zauberhaften Menus (die ersten Rezepte findet ihr hier und hier). Zum Hauptgang gibt es Lamm-Tajine mit Quinoa, Kürbis und getrockneten Aprikosen.

Köchinnen

Bildcredit: Silberwaldatelier

Für dieses Gericht benötigst du einen Tontopf (auch Tajine genannt). Das Gericht wird auf dem Herd zubereitet. (Vorsicht im Ofen würde der Tontopf platzen!)

Zutaten: (für 2-4 Personen)

1 Lammkarree

1/2 Kürbis

10 getrocknete Aprikosen

1 Dose ganze Tomaten

1 EL Tomatenmark

1 Lorbeerblatt

1 Tasse buntes Quinoa

2 EL gehobelte Mandeln

3 Stängel frische glatte Petersilie

3 EL Olivenöl

1 rote Zwiebel

2 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

2 TL Raz-el-Hanout

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen zusammen mit den Knoblauchzehen klein hacken und mit 2 EL Olivenöl in der Tajine anbraten bis die Zwiebeln glasig sind
  • das Lammkarree ca. 4 Minuten von jeder Seite scharf anbraten
  • Tomatenmark und die ganzen Tomaten aus der Dose mit in die Tajine geben
  • Gewürze wie Salz, Pfeffer und Raz-el-Hanout hinzugeben und abschmecken
  • bei niedriger Hitze kommen jetzt Aprikosen, das Lorbeerblatt und 2 Stängel der Petersilie mit hinein
  • die Tajine mit dem Deckel verschließen und alles 45 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen ( ab und an den Deckel heben und etwas umrühren, damit nichts anbrennt)
  • während die Tajine kocht das Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten
  • den Kürbis in kleine Würfel schneiden mit 1 EL Olivenöl marinieren und bei 200 Grad Umluft ca. 25 Minuten im Ofen rösten
  • nachdem die Tajine fertig gekocht hat kann das Quinoa und der Kürbis untergehoben
  • mit Mandeln und frischer Petersilie garnieren und servieren
Tajine

Bildcredit: Silberwaldatelier

 

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort