Food

REZEPT: LIMONCELLO – TARTELETTES

9. Juni 2017

LIMONCELLO – TARTELETTES
für 8 Tartelettes

ein Rezept von Julia Bakes!

für den Mürbteig
300g Mehl
200g Butter, in Stücken
100g Feinkristallzucker
1 Bio – Ei, S
Prise Salz

für den Limoncello – Curd
2 Eier
150g Zucker
80ml Zitronensaft (ca.2 große Zitronen)
60g Butter, weich
Abrieb einer Bio-Zitrone
Limoncello

für die Deko
1 Bio – Eiweiß
50g Feinkristallzucker

 

Für den Mürbteig das Mehl mit den Butterstücken, dem Zucker, Salz und Ei zu einem festen, homogenen Teig kneten.
Einen Ball formen, in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde kühlen.

Für den Limoncello –  Curd die Butter in kleine Würfel schneiden und beiseite stellen.
Eine hitzeresistente Schüssel über einem Wasserbad (leicht köchelndes Wasser, nur ca. 2cm hoch!) platzieren und darin die beiden Eier mit dem Zucker und Zitronensaft mit einem Schneebesen verrühren.
Unter ständigem (!) Rühren dickt die Masse über der Hitze des Wassers nun in etwa 10 Minuten ein und bekommt eine Konsistenz wie fester Pudding.
Wenn die Creme eingedickt ist, die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die Butterstücke einrühren, bis sie geschmolzen sind.
Zuletzt die Zitronenschale dazugeben und einrühren.
Den Curd nun etwas abkühlen lassen, dabei eine Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen, damit sich keine Haut bildet.
Wenn die Creme ausgekühlt ist, den Limoncello nach belieben dazu geben.

Den Backofen auf 180°C Heißluft vorheizen.
Den ausgekühlten Mürbteig dünn ausrollen und kleine Kreise ausschneiden oder -stechen.
Die Kreise auf die Tartelette – Förmchen verteilen, festdrücken und mit einer Gabel kleine Löcher in die Böden stechen.
Kleine Backpapierquadrate auf die Teigböden legen und mit Keramikbohnen oder getrockneten Linsen beschweren.
Die Böden nun ca. 15 Minuten lang „blind“ (also ohne Füllung) backen.

Den Limoncello – Curd auf die ausgekühlten Tarteletteböden verteilen.
Als Deko bieten sich geschmacklich auch sehr passende Baiser – Tupfer an.
Für die Baiser – Masse das Eiweiß mit dem Mixer steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen.
Wenn die Masse fest und glänzend ist, in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfer auf die Limoncello – Tartelettes spritzen.
Die Oberhitze bzw. „Grillfunktion“ des Backofens bräunt die Baiser – Tupfer bei großer Hitze innerhalb weniger Minuten (oder Sekunden, also aufpassen!).

TIPP:
Übrige Baiser – Masse auf ein Backpapier spritzen und die Tupfer bei 80°C im Backofen etwa eine Stunde lang trocknen lassen.
Die Baisers kann man als Deko verwenden oder zerbröseln und zu Eis, Joghurt oder Kuchen naschen.

Merken

Merken

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort