Art & Events Food

New Year’s Eve Dinner

29. Dezember 2017

Silvester rückt immer näher und da steht natürlich neben „Wo gehen wir feiern?“ und „Was ziehen wir an?“ auch eine ganz wichtige Frage im Raum: „Was essen wir?“.
Wer eine Alternative zu den Käse-Klassikern Raclette & Fondue sucht, der ist hier genau richtig, denn die Mädels von Epi Food haben uns ein unfasssbar leckeres Silvester Menü zusammengestellt!

SALMON CEVICHE

(für 2 Pers.)

Zutaten:

240 gr Lachsfilet (Sushiqualität)

1/4 rote Zwiebel

1 Avocado

frischer Koriander

frisch gemahlener Pfeffer

grobes Meersalz

leche de tiger / Tigermilch:

Saft von 3 Limetten

3 Stängel frischer Koriander

1 Chili

1 cm dicke Scheibe Ingwer

1 Knoblauchzehe

Zubereitung:

  1. Limetten auspressen und den Saft in eine Metallschüssel geben.
  2. Kerne der Chili entfernen & in feine Ringe schneiden.
  3. Koriander waschen und grob hacken.
  4. Ingwer mit einer Reibe fein reiben.
  5. Knoblauchzehe auspressen.
  6. Nun alle vorbereiteten Zutaten der Tigermilch mit in die Metallschüssel zum Limettensaft geben. Für 10 Min. ruhen lassen & danach die Zutaten mit einem Sieb auffangen und den Limettensaft in der Schüssel auffangen. In diesen Saft – Tigermilch genannt – wird später das Lachsfilet hineingelegt.
  7. Avocado halbieren, entkernen und das Furchtfleisch mit einem Löffel heraustrennen. Nun in kleine Würfel schneiden.
  8. Zwiebel in Ringe schneiden.
  9. Lachs in kleine Würfel schneiden & gegebenenfalls davor häuten. Die Lachsstücke in die Tigermilch geben und für 4 Min. darin ruhen lassen.
  10. Nach 4 Min. Avocado und Zwiebelringe dazu geben etwas vermengen und mit einem Löffel aus der Schüssel nehmen, etwas abtropfen lasen & auf einem Teller garnieren.
  11. Mit frischem Koriander, frisch gemahlenem Pfeffer und grobem Meersalz garnieren.

ASIAN SPICE BOWL

(für 2 Pers.)

Zutaten:

300 gr Rinderfilet (ca. 2-3 cm dick)

Raps- oder Sonnenblumenöl zum Anbraten

2 EL Sesamöl

4 EL Fischsauce

2 Limetten

1 Bund frischer Koriander

2 Knoblauchzehen

2 Chilis

1 Ingwerknolle

1/2 Bund Thai-Basilikum

1 Rinderfond/brühe-Würfel

Salz & Pfeffer

weitere Beilagen:

2 Pak Choi

6 Mini-Maiskolben

1 Pkg. Enoki Pilze

Zubereitung:

  1. Einen Topf mit Wasser aufsetzen. Rinderbrühe-Würfel darin auflösen. Wenn das Wasser anfängt zu kochen, Reisnudeln dazugeben & ca.7-10 Min. kochen.
  2. Auf einem Holzbrett, eine Chili in feine Ringe schneiden und die Kerne entfernen. Nun etwas Ingwer auf das Holzbrett reiben. Knoblauchzehe auspressen & mit auf das Brett geben.
  3. Den Saft von einer Limette auf dem Holzbrett auspressen und mit der Limette alle Zutaten auf dem Brett verreiben.
  4. Rinderfilet in Pflanzenöl in einer Pfanne scharf anbraten (ca. 1 Min. von jeder Seite) & auf das Holzbrett mit den Zutaten legen. Am besten platziert ihr das Fleisch genau auf den Zutaten damit das Fleisch das Aroma dieser annehmen kann.
  5. Pak Choi waschen, vierteln und ca. 4 Min. in heißem Wasser weich kochen. Mini-Maiskolben und Enoki-Pilze in etwas Sesamöl ca.4 Min. anbraten bis sie etwas kross sind.
  6. Fertige gekochte Nudeln auf zwei Schüsseln aufteilen. Jeweils die Hälfte Sesamöl, Fischsauce & Saft von einer Limette in den Schüsseln verteilen. Ebenso eine Zehe Knoblauch & & etwas Ingwer darüber reiben. Eine Chili fein schneiden und nach Belieben in die Schüsseln geben (Vorsicht mit der Schärfe, notfalls die geschnitten Chili-Ringe in eine kleine Schüssel auf den Tisch stellen, damit sich jeder beliebig viel nehmen kann. Mit frischem Koriander und Thai-Basilikum reichlich garnieren.
  7. Beilagen auf einem extra Teller servieren, sodass sich jeder beliebig nehmen kann. Das Fleisch darf auf dem Holzbrett serviert werden & nun in Filetstreifen geschnitten werden.

Creme à la Kir Royal (für 6-8 Desserts)

Zutaten:

125 g Cashews, am besten über Nacht einweichen

Ca. 600 ml Mandelmilch

2 Msp. Vanille-Pulver

100 ml Ahornsirup

3 TL Agar Agar

Je 200 ml Schwarzer Johannisbeer-Saft und Granatapfelsaft

100 ml Sekt, halbtrocken

Zubereitung:

  1. Cashews am besten über Nacht einweichen, aber mindestens für 2 Stunden.
  2. Cashews, Mandelmilch, Vanille & Ahornsirup in den Mixer geben und fein pü
  3. Die Hälfte der Creme in eine Gefäß geben und beiseite stellen.
  4. 100 ml der restlichen Creme in einen Topf geben und mit 1 TL Agar Agar gut verrühren.
  5. Erhitzen und unter ständigem Rühren 1 Minute köcheln lassen.
  6. Von der heißen Platte nehmen und die die restliche Creme, außer die beiseite gestellte, und den Sekt hinzugeben und gut verrühren.
  7. Auf Dessert-Gläser verteilen und kalt stellen.
  8. Nach 10 Minuten mit der zweiten Creme weiter machen. Dafür die Hälfte der beiseite gestellten Creme zusammen mit dem Granatapfelsaft in den Mixer geben und gut mixen.
  9. Wieder 100 ml und 1 TL Agar Agar in einen Topf geben, gut verrühren, erhitzen und 1 Minute unter ständigem Rühren köcheln lassen. Die restliche Granatapfel-Creme hinzufügen und gut verrühren.
  10. Diese Creme über die Sekt-Creme verteilen.
  11. Mit der restlichen Creme und dem Johannisbeer-Saft genauso vorgehen, wie bei der Variante mit Granatapfelsaft. Die Cremes komplett aushärten lassen und nach Belieben garnieren.

Tipp: Wer ebenso eine schräge Optik erreichen möchte, muss das Dessert-Gläser beim Aushärten der Creme abgewinkelt aufstellen und stehen lassen.

HALLHUBER & Epi-Food wünschen euch ein wunderschönes Silvesterfest & einen guten Start ins neue Jahr ! Bon Epi-tit !

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort