Culture Food Inspiring Travel

Berlin-Tipp: HIGH END COFFEE am Tempelhofer Feld

3. November 2016

ROASTERS

Gibt es jemanden, der keinen guten Kaffee mag? Wohl kaum, schon klar. Doch in diesem Laden kommen sogar Foodies auf ihre Kosten, die mit Leichtigkeit den Unterschied zwischen fruchtig-säuerlichem Light Roast, vollem Medium Roast und schokoladigem Dark Roast erschmecken. Hier wird der Kaffee nämlich täglich frisch geröstet. Die Röstmaschine, in der die noch hellen Bohnen herumwirbeln und sich in Minuten dunkler färben, begrüßt die Besucher am Eingang des Cafés.

Ein herrlicher Kaffeeduft zieht von der Theke herüber, wo jedem Kunden sein favorisiertes Heißgetränk zubereitet wird. Das Roasters ist besonders beliebt bei Stammkunden, die sich hier täglich mit einer Dosis Koffein versorgen – seine Stempelkarte wartet praktischerweise am Tresen in einem der Karteikästen, sodass man die mit Garantie nicht vergisst, wenn man mal wieder gestresst die Jacke schnappt und die Wohnung verlässt.

Processed with VSCO with f2 preset

Im Café selbst fühlt man sich wohlig auf alten Ohrensesseln, Schaukelpferdchen und Blümchengeschirr. Gleichzeitig hat es auch das Flair eines alten Lagerraums, mit breiten Dielen und offenen Kaffeesäcken aus grobem Leinenstoff. Hier treffen sich beste Freunde zum Quatschen, neuköllner Großfamilien, Arbeitstiere mit Laptop und Papis, die sich für den Spaziergang mit Baby im Kinderwagen auf dem angrenzenden Tempelhofer Feld noch einen Coffee To Go holen.

Processed with VSCO with f2 preset

Die Karte lässt von Cortado bis Filter keine Wünsche offen. Und ja, es gibt Sojamilch und selbstgemachten Kuchen. Perfekt um sich nach einem Herbstspaziergang aufzuwärmen.

Wo? ROASTERS in der Hermannstraße 176  12051 Berlin (Haltestelle Hermannstraße)

Wann? Mo-Fr 08-18 Uhr, Sa 09-18 Uhr, So 10-18 Uhr

Processed with VSCO with f2 preset

Merken

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort