Food

40 YEARS IN STYLE GEBURTSTAGSTORTE

14. April 2017

Wir feiern 40 Jahre HALLHUBER und für dieses Jubiläum brauchen wir natürlich auch eine angemessene Torte!
Die Food-Bloggerin Julia von juliabakes hat für uns ein rosa Geburtstagstörtchen gebacken! Erfahrt wie Ihr die Torte nachbacken könnt und schwebt mit uns im  Food-Heaven…

ROSA OMBRE – GEBURTSTAGSTÖRTCHEN

für ein eckiges Törtchen mit 14x14cm oder ein rundes Törtchen mir Durchmesser 20cm

für den Ombre – Teig 

300ml Buttermilch

1 Päck. Vanillezucker

330g Mehl

2 TL Backpulver

1 TL Natron

Prise Salz

200g Butter, weich

300g Feinkristallzucker

4 Eier, verquirrlt

für die Füllung

100g Mascarpone

100ml Sahne

ein paar Esslöffel gesiebter Puderzucker

1 TL Vanillezucker

ein Glas Erdbeermarmelade

für die Ganache

200g weiße Kuvertüre

120ml Sahne

Equipment

Lebensmittelfarben, zB. „Burgundy“ und „Pink“ von Wilton

sechs Kuchenformen mit 20cm Durchmesser, zB. „Layer Cake“ – Formen 

Im ersten Schritt wird die Ganache zubereitet.

Dazu die Kuvertüre klein hacken, die Sahne in einem Topf leicht erhitzen und kurz vor dem Kochen vom herd nehmen.

Die Kuvertüre zur Sahne geben und rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist.

Etwas pinke Lebensmittelfarbe (etwa eine Zahnstocher – Spitze) in die Ganache rühren und für mindestens 4 Stunden bei Raumtemperatur fest werden lassen.

 

Für die farbigen Kuchenböden die Formen einfetten und mit Backpapier auslegen.

Hier kann man auch mit Tortenringen oder (bei einer eckigen Torte) mit Auflaufformen arbeiten.

Sechs Schälchen und Löffel für die Teige bereitstellen.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

 

Für den Grundtteig die Buttermilch mit der Vanille verrühren.

Das Mehl, Salz, Backpulver und Natron in eine Schüssel sieben.

Nun die weiche Butter mit dem Zucker hell und fluffig aufschlagen, dann unter Rühren die verquirrlten Eier nach und nach dazugeben und gut einrühren.

Nun je ein Drittel der Buttermilch und Mehl – Mischung zum Teig geben.

Den Teig gut verrühren und den Schritt noch zwei Mal wiederholen.

 

Den Teig nun wiegen und die Summe durch sechs teilen, somit wisst ihr das Gewicht für den Teig pro Schälchen.

Den Teig nun wie gewogen auf die sechs Schälchen aufteilen.

Ein Schälchen könnt ihr bereits beiseite stellen, denn die letzte und hellste Lage bleibt komplett weiß.

 

Beim Einfärben beginnt man mit dem dunkelsten Teig.

Hierfür ein paar Zahnstocherspitzen „Burgundy“ und „Pink“ in den Teig mischen, es sollte eine satte, dunkelpinke Farbe entstehen.

Für das zweite Schälchen „Burgundy“ reduzieren, ab dem dritten Schälchen komplett weglassen und nur noch mit „Pink“ arbeiten.

Für das letzte Schälchen reicht eine kleine Zahnstocherspitze der Farbe.

 

Nun die Teige auf die Kuchenformen verteilen.

Dabei aufpassen, dass euer Werkzeug dafür nach jeder Farbe wieder gereinigt wird.

 

Die Kuchenböden für ca. 15 Minuten backen.

Mittels Zahnstocher – Test könnt ihr feststellen, ob die Böden durch sind:

dazu einfach einen Zahnstocher in die Mitte der Böden stecken und so lange nachbacken lassen, bis kein Teig mehr am Zahnstocher hängen bleibt.

 

Die fertigen Teigböden auskühlen lassen, dann aus den Formen lösen und eventuell mit einem scharfen Messer in die richtige Form schneiden.

 

Für die Füllung die Sahne mit dem Puderzucker und der Vanille steif schlagen, die Mascarpone mit einem Mixer etwas auflockern und dann unter die Sahne heben.

Den dunkelsten Tortenboden auf eine Tortenplatte legen, erst mit Marmelade, dann mit der Füllung bestreichen.

Den Schritt wiederholen, bis alle Tortenböden gestapelt sind.

 

Zuletzt die Ganache mit einem Mixer etwa eine Minute lang aufschlagen und die Torte dann damit einkleiden.

Nach Belieben dekorieren, zum Beispiel mit Blumen, Blättern und kleinen Baiser – Tupfern.

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort