Culture Inspiring Travel

Hamburg-Tipp: Green City!

14. April 2016

Wo KATHRIN WITTICH, die auf www.kathrynsky.de bloggt, die Zeit draußen im Grünen am liebsten verbringt, verrät sie uns im heutigen Hamburg-Tipp:

Hamburg hat so viel zu bieten, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Wer mal nicht auf ein Konzert, ins Theater oder Unterhaltung in einer Bar oder ähnlichem gehen möchte, kann im Sommer, am Wochenende oder nach dem Feierabend auch einfach nur auf einer Wiese herumliegen. Die Tatsache, dass Hamburg die Stadt mit den meisten Grünflächen in der Bundesrepublik Deutschland ist, haben allerdings die wenigsten auf dem Zettel. Macht man eine Stadtführung, hört man meist auch nur von den ganzen Brücken und all dem Wasser. Doch darauf oder darin, geht es meist nur mit einem Boot. Entspannter liegt es sich auf den 14% des Stadtgebietes die aus Grün- und Erholungsflächen bestehen. Was meint ihr, wieviel Parks es wohl sind?

Heute gibt es drei wirklich schöne und ganz unterschiedliche Parktipps: Planten & Blomen, den Stadtpark und den Wohlerspark.

michelwiese

Planten un Blomen bietet weit mehr als die namensgebenden „Pflanzen und Blumen“. Er liegt zwischen Congress Center Hamburg (CCH) und Millerntor und beherbergt verschiedene Themengärten, wie z.B. den Alten Botanischen Garten Hamburg und einen der größten Japanischen Landschaftsgärten Europas. Am Wasser kann man den Seerosen beim Treiben zusehen oder auch die Wasserlichtorgel bei klassischer Musik bestaunen, oder … oder, oder.

stadtpark

Der Stadtpark liegt im Hamburger Norden und um aufzuzählen, was man dort alles machen kann, reicht dieser Artikel gar nicht aus, denn auf 148 Hektar finden sich ein Planetarium, ein eigenes Freibad, was aus den Alsterarmen besteht, Rhododendrenpfad, eine eigene Freilichtbühne auf der z.B. Cypress Hill ihr 25-jähriges Bestehen feierten und … und, und.

wohlerspark

Viel kleiner ist dagegen der sogenannte Wohlerspark am Nordrand von Altona . Im Jahr 1977 wurde der auf etwa 4,6 Hektar große Friedhof zur öffentlichen Grünanlage umgewidmet, umgestaltet und 1978 eröffnet. Die Grundfläche des Friedhofs gehört immer noch der Kirche. Der Park wird heute allerdings von der Stadt gepflegt und ist zudem ein Insider-Tipp. Doch auch wenn es bei schönem Wetter schnell voll werden kann, dank der einzel gelegenen Wiesen verstreut sich die Masse gut.

Und übrigens, insgesamt sind es ganze 209 Parks an der Zahl und die größte Grünanlage ist mit rund 400 Hektar der Friedhof Ohlsdorf, der größte Parkfriedhof der Welt.

Wo fangt ihr also an?

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort