“WIEN FOR WOMEN ONLY” der perfekte Erkundungs-Guide

wienforwomen

WIEN-TIPP VON VICKY HEILER

 

Wer demnächst einen Aufenthalt in Wien geplant hat, der sollte sich vorab schon ein paar To-Dos für den Besuch notieren. Wien ist zwar nicht so groß wie London oder Istanbul, doch selbst nach 6 Jahren Hauptwohnsitz in der schönen Stadt, gibt es noch Ecken die ich erst entdecken muss. Vor kurzem habe ich mir daher einen City Guide der besonderen Art zugelegt: “Wien For Women Only”. Ein wirklich toller Stadtführer, der alle Frauenherzen höher schlagen lässt. Auf einen Blick findet man alles von netten Cafés, tollen Shops, Museen sowie interessante Ladies aus Wien. Mein persönliches Highlight ist ein Kapitel, in dem es darum geht die Stadt auf dem Fahrrad zu entdecken. Für alle die abseits von einem Besuch beim neuen HALLHUBER Store auf der Kärntner Straße noch ein paar Tipps suchen, habe ich den Guide schonmal durchforstet: MORE >>

KOMMENTARE0

Hütten-Essentials: Wärmflasche, Wintertee und Kuschelpulli

Huetten_Essentials

Während einige schon vom nächsten Sommerurlaub träumen, freuen wir uns über dick gezuckerte Berggipfel, Luft, die nach Schnee und Kälte schmeckt und entspannte Abende am Kamin. Denn eigentlich gibt es kaum etwas erholsameres als ein paar Tage auf der Hütte – ausgestattet mit Kuschelpulli und Schneeschuhen, ein paar schönen Büchern, gutem Essen und dem Lieblingstee. Deshalb hoffen wir darauf, dass der Schnee uns noch ein wenig erhalten bleibt und wir noch einige märchenhafte Wochenenden im Pulverschnee erleben dürfen. Was unbedingt dabei sein muss? Auf jeden Fall eine Wärmflasche (am liebsten im Kaschmir-Gewand) und ein paar Beauty-Begleiter!

 

 

1: Kuschelpulli von HALLHUBER

2. Strickmütze von HALLHUBER

3. Lavendelbad von Lavera

4. Lippenpflege von Elisabeth Arden

5. Sonnencreme von KORRES

6. Winterlektüre “Im Winter dein Herz” über Amazon

7. Wärmflasche von YUYU

8. Blush von Smashbox

9. Wintertee von LOV

KOMMENTARE0

VOLLMONDWANDERUNG AUF 1260 METERN HÖHE

winterwandern-zur-annakapelle-im-winter-und-bei-vollmond

Zumindest in den höheren Lagen genießen wir die weiße Pracht in vollen Zügen und so hält das neue Jahr viele tolle Freizeitmöglichkeiten im Schnee für uns bereit. So können wir beispielsweise von der Hindenburghütte aus, die etwa 500 Meter über dem Urlaubsort Reit im Winkl liegt, eine romantische Winterwanderung der besonderen Art unternehmen. Günter Dirnhofer, der die Hindenburghütte bereits in dritter Familiengeneration führt, bietet seinen Gästen nämlich in den Vollmondnächten ein außergewöhnliches Wintererlebnis. Von der Hütte aus weisen leuchtende Fackeln und Feuerstellen in den klirrend kalten Mondscheinnächten den Weg zur St. Anna – Kapelle, die man nach ca. einer halben Stunde erreicht. Die mystischen Geschichten des Wanderführers Sepp Haslberger sorgen für Spannung und lassen den Marsch durch den glitzernden Schnee zu einem wahren Naturschauspiel werden. Nach einem kleinen Umtrunk am Lagerfeuer geht’s zurück zur Berghütte. Am Ziel angekommen verbreiten die warmen Klänge der Reit im Winkler Alphornbläser zum Abschluss die ausgleichende Beruhigung.

 

Die Hausmusik sorgt schließlich bei Almschmankerl aus dem Holzofen sowie hausgemachten Kuchen und Strudel für einen ungezwungenen und fröhlichen Ausklang in der gemütlichen Gaststube. Und wer noch nicht genug von Schnee und Winterspaß hat, der kann auf einer der längsten Naturrodelbahnen Deutschlands mit den Schlitten, die von Familie Dirnhofer verliehen werden, rund 4 Kilometer hinab ins Tal düsen. Denn zur Hindenburghütte führt keine öffentliche Straße. Um sie bequem erreichen zu können, pendeln jedoch täglich speziell umgebaute Allrad-Kleinbusse zwischen Dorfzentrum und Berghütte. Die Terminfestlegung für dieses romantische Abenteuer, zu dem telefonische Anmeldung erbeten ist, erfolgt jeweils eine Woche vor Vollmond.

 

Alle Infos unter www.hindenburghuette.de

 

Autorin: Regina Achhammer

KOMMENTARE0

Grünkohlsalat mit Beeren und Walnüssen

collage2

Jetzt nach den Feiertagen und zu Jahresbeginn haben die Meisten wieder unheimlich Lust auf frische, leichte Küche. Ich schwöre momentan sehr auf Grünkohl. Grünkohl hat unheimlich viele Vitamine und Nährstoffe – er enthält viel Vitamin C aber auch B-Vitamine und ist daher ein sehr gesundes Wintergemüse. Die Meisten von euch kennen Grünkohl sicherlich nur als deftige Version mit Mettwurst und Co. Aber man kann den Grünkohl durchaus auch gesund und fettarm dünsten oder, wie ich, einfach mal als Salat probieren. Er schmeckt viel weniger nach Kohl als vermutet. Meine Version vom Salat, den ich euch heute gerne zeigen möchte, ist absolut kein Hexenwerk und super einfach gemacht. Wichtig ist hier, dass ihr besonders hochwertige Zutaten nehmt: Guten Essig und gutes Öl – dazu frische Beeren. Die Süße der Himbeeren in Kombination mit den gerösteten Walnüssen zum Kohl schmeckt einfach super.

 

Ihr braucht für zwei mittelgroße Salate:  MORE >>

KOMMENTARE0

HALLHUBER ADVENTSKALENDER NO. 24

Beitrag

LEBKUCHENTIRAMISU VON KATHARINA B.

HALLHUBER Mitarbeiterin aus München

 

Zutaten:
200g Lebkuchen herzen oder Sterne
1 glas Kirschen
250g mascarpone
200g schmand
1TL Zitronensaft
2 EL Zucker
20g rum oder Amaretto
Etwas Kakaopulver oder Zimt zum bestreuen

 

So wird’s gemacht :
1. Lebkuchenherzen oder Sterne zerkleinern so das es nur noch kleine Brösel sind, am besten mit einem Mixer.
2. Die Lebkuchenbrösel in eine Auflaufform oder in kleine Gläschen verteilen.
3. Die Kirschen abtropfen lassen und abgetropfte Kirschen auf Lebkuchenbrösel verteilen .
4. Amaretto oder etwas Kirschwasser von den Kirschen auf die Lebkuchenbrösel träufeln.
5. Mascarpone , Schmand , Zitronensaft und Zucker zu einer feinen crem verühren am besten mit dem Handrührgerät.
6. Die crem auf den Kirschen verteilen .
7. Zum Schluss Kakaopulver oder Zimt ganz nach Belieben über die crem streuen .
Tipp: man kann auch zum Schluss eine ausstecher Form in Form von eines Sterns oder Tannenbaum auf die crem legen und dann das Kakaopulver oder Zimt darüber streuen somit haben sie einen weihnachtlichen Look noch mit dazu!

Beitragsfoto

Ich wünsche gutes Gelingen und guten Appetit!

KOMMENTARE0

HALLHUBER ADVENTSKALENDER NO. 23

Beitrag

ORANGEN MIT NELKEN VON LINDA B.
HALLHUBER Mitarbeiterin aus Regensburg

 

Weihnachten ist die Zeit der Traditionen und Bräuche. Außerdem ist für mich der Duft von Orangen ganz typisch für die Adventszeit. Schon als Kind habe ich meiner Mutter sehr gerne bei der Weihnachtsdekoration in unserem Haus geholfen denn wir haben vieles selbst kreativ gestaltet und bastlerisch hergestellt. So mache ich das auch heute noch.

 

CIMG1221

 

Für die Nelkenorangen ritzt man mit einem scharfen Küchenmesser Muster in die Schale der Frucht und spickt diese dann mit Nelkenstiftchen – ganz leicht.
Am schönsten sehen die Nelkenorangen in einer Art Gesteck aus, traditionell mit Zweigen und Kerzen drapiert. Aber auch eher modern dekoriert wirken ganz viele Früchte in einer hohen Glasvase – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

 

CIMG1225

 

Ich finde es toll, wie leicht man aus einer einfachen Orange eine so einfallsreiche Dekoration machen kann. Und der Duft erinnert mich immer an die Bastelnachmittage zusammen mit meiner Mama. Weihnachten zusammen mit der Familie ist das Schönste!

 

Ich wünsche euch ein wunderbares Weihnachtsfest.

KOMMENTARE0

HALLHUBER ADVENTSKALENDER NO. 21

Beitrag

VANILLEKIPFERL BACKEN VON CLAUDIA M.

HALLHUBER Mitarbeiterin aus München

 

Für ca 50 Kipferl braucht ihr:

300g Weizenmehl

2 Eigelb

100g Zucker

100g Bourbon-Vanille Zucker

100g Butter

100g Sanella zum Backen

100g geriebene Mandeln

Abgeriebene Schale von 2 Zitronen

Puderzucker

 

Aus allen Zutaten rasch einen Mürbeteig kneten und diesen in Frischhaltefolie verpackt kalt stellen (gern auch über Nacht, damit der Teig gut durchziehen kann).

Den Ofen auf 180 Grad Celsius (Umluft 160) vorheizen, die Kipferl formen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Die Backzeit beträgt ca 10 min. Die noch warmen Kipferl mit Puderzucker bestäuben und in einer Blechdose stapeln… Oder gleich naschen!

 

Guten Appetit!!!

KOMMENTARE0