SUMMER BRUCH: DAS KOMMT AUF DEN TISCH …

Summer-Brunch

Das Auge isst mit heißt es bekanntlich. Zumindest freuen wir uns über einen schön gedeckten Tisch mindestens genauso wie über all die leckeren Kuchen, Aufstriche und Leckereien, die auf uns warten.

 

Mit schönen Tisch-Sets fängt die Liebe zum Details an . Bei groß gedeckter Tafel dürfen wir auf Tischdecke oder Tischläufer ausweichen und wer zum Gartenfest lädt, der darf auch auf weiß oder bunt gebeiztem Tisch servieren und auf textile Accessoires verzichten. Pom Poms, Lampions und Tischkonfetti verzaubern in zarten Pastelltönen, als Kontrast setzen wir jetzt auf Natur pur. Denn Holz darf in Sachen Dekoration wieder ganz vorne mitspielen und begegnet uns als Schneidebrett in Wolkenform, Servierplatte oder Teller.

 

1: Teller-Set von happyconfetti, 39,90 Euro

2: Tee von Tafelgut, 14,90 Euro

3: Konfetti von happyconfetti, 2,90 Euro

4: Strohhalme von happyconfetti, 4,90 Euro

5: Schmetterling-Lichterkette von happyconfetti, 27,50 Euro

6: Pom Pom von happyconfetti, 7,00 Euro

7: Wolken-Brettchen von Snug, 19,90 Euro

8: Isolierkanne von Stelton, 89,00 Euro

9: Flaschenbrot über selekkt.com, 7,95 Euro

KOMMENTARE0

KOFFERPACKEN: MUT ZUR LÜCKE!

kofferpacken1

Für viele steht der Urlaub vor der Tür und das Thema Kofferpacken gestaltet sich bei den meisten Frauen als große Herausforderung. Mit Herzklopfen steht man dann meist bei der Gepäckaufgabe und betet, dass all die Inhalte, ohne die man meint, den Urlaub nicht überstehen zu können, die 20 Kilo Freigepäck nicht übersteigen.

 

Eine stolze Anzahl an Büchern, zu denen man bisher nicht gekommen ist und die man sich nun im Urlaub endlich mal vorknöpfen möchte. Pflegeprodukte für Haut und Haar (schließlich hat man doch im Urlaub endlich mal Zeit sich zu pflegen und Zeit für sich selbst zu nehmen). Klamotten noch und nöcher für alle Eventualitäten und natürlich jede Menge Sportsachen, denn im Urlaub wollen wir auch noch jeden Tag diszipliniert ein ausgedehntes Sportprogramm durchziehen.

 

Hört sich mehr nach Stress als nach Urlaub an oder? Sind wir doch mal ehrlich: Eine Woche Urlaub reicht gerade mal, um ein wenig abzuschalten und da genügt ein Buch, eine Sonnencreme, ein Bikini und ein Badetuch. Und auch Letzeres gibt es jetzt für angenehmeres Reisen, denn statt dickem Frottee sind die dünnen Baumwolltücher viel leichter und angenehmer und passen sogar in die Handtasche! Wir empfehlen also: Mut zur Reduziertheit, es geht auch mit 10 Kilo Gepäck. Und wer es nur mit Handgepäck schafft, der ist richtig gut!

KOMMENTARE0

Restaurant-Tipp in Berlin: Das Prince

prince_restaurant_06

BERLIN TIPP VON FRANZISKA ALBRECHT

 

Ein großer Schaukasten mit Kakteen in der Mitte des Raumes, weiche Samtsofas und ein blauer Neonlichtzug über der Bar – wir sind im Prince in Berlins Mitte. Die Macher dahinter sind allerdings alte Hasen im Geschäft, denn sie sind bereits für die bekannten Berliner Restaurants Transit, Goodtime und Goodtime Grill verantwortlich. Das gemütliche Interieur wurde vom Berliner Designstudio ett la benn gestaltet, die mit ihrer Mischung aus Marmortischen, schwarzen Wänden und hölzernen Serviertischen genau den Geschmack der derzeit in Berlin anzufindenen internationalen Fashion Week Besucher treffen. MORE >>

KOMMENTARE0

UNSERE TOP 3 MITBRINGSEL-SALATE FÜR GRILLPARTIES UND SOMMERFESTE

Gelbe-Rueben-Salat

Wenn wir ehrlich sind, macht es uns doch schon ein wenig glücklich, wenn unser Salat der erste ist, auf den sich am Grillbuffet alle stürzen. Kartoffelsalat, Nudelsalat und einfache Blattsalate scheinen da in der Rangfolge nach unten gerutscht zu sein, vielmehr erfreuen sich leichtere Salatvarianten einer großen Beliebtheit. Hier kommen drei Salate, auf die sich garantiert jeder stürzen wird (vorausgesetzt er mag Rote Beete, Gelbe Rüben oder Fenchel).

 

ROTE BEETE CARPACCIO MIT ZIEGENFRISCHKÄSE UND SONNENBLUMENKERNEN

 

Das ist das einfachste und gleichzeitig das leckerste Rezept, mit dem ihr nicht nur die Gäste einer Grillparty, sondern auch die Familie zum Abendessen glücklich machen könnt.

ZUTATEN für 4 Personen:

Ein Päckchen Rote Beete gekocht und vakuumiert

Einen Ziegenfrischkäse (Chavroux)

Himbeeressig

Sonnenblumenkerne

 

 

Die Rote Beete in hauchdünne Scheiben schneiden – schließlich soll es nach Carpaccio aussehen. Die Scheiben in ein verschließbares Gefäß geben, großzügig mit einem guten Himbeeressig begießen und marinieren lassen (mindestens 2 Stunden). Danach die Rote Beete schön auf einer Platte anordnen, mit Ziegenfrischkäse und Sonnenblumenkernen garnieren – fertig! MORE >>

KOMMENTARE0

HAMBURG-TIPP: EIN RUHIGES PLÄTZCHEN AN DER ELBE

Hamburg_Stadtstrand2

HAMBURG-TIPP VON KATHRIN WITTICH

 

So nah und doch so fern liegt der heutige Hamburg-Tipp. Wenn der Sommer Hamburg erreicht hat, hat man das Gefühl, die ganze Stadt befindet sich auf den Strassen. Jeder möchte ein paar Sonnenstrahlen abbekommen – am liebsten, denn wir leisten uns hier den Luxus – am nächst gelegenen Wasser. Ob an der Elbe oder der Alster, die Plätze am kühlen Nass sind heiß begehrt.

 

 

Leider hat so jeder an den Lieblingsplätzen der Stadt nur begrenzte Platz und die Nachbardecke grenzt fast direkt an die Eigene. Verratet es nicht weiter, doch es gibt einen Ort, an dem sich noch nicht so viele Menschen tummeln. Er liegt auf der anderen Elbseite und man hat einen schönen Blick auf Hamburgs Panorama. Dafür muß man einmal durch den alten Elbtunnel und, nein, nicht dort zur Aussichtsplattform, sondern nochmal 1,5 Kilometer laufen, bis zum Alten Fährkanal. Neben dem Stage Theater befindet sich ein Sandstrand, der nichts mehr bietet als eine schöne Sicht – keine Imbissbude, kein Kiosk, aber dafür jede Menge Platz! Deswegen ist es hier auch entspannt und man kann den Blick auf den Trubel im Hafen genießen.

 

Der ist übrigens auch immer einen Besuch wert. Mir gefällt er noch besser, wenn ich ihn vom Wasser aus betrachten kann. Auf einer Barkassenfahrt (von den Landungsbrücken aus) ist dies wunderbar möglich und eine Menge Anekdoten vom Kapitän bekommt man noch hinzu.

 

KOMMENTARE0

Sommerrezept: Kalter Schlankmacher

Gurkensuppe_kalt
REZEPT VON REBECCA BILLIG

Bei der derzeitigen Hitzewelle freut man sich über erfrischende und kühle Mahlzeiten ganz besonders. Leicht und lecker ist eine erfrischende Gurkensuppe. Damit diese aber nicht so langweilig daherkommt, hab ich für Euch ein Rezept mit frischer gelber Paprika, Lauchzwiebel und Apfel kreiert.

 

Zutaten für 2 Personen:

 

10 kleine Snackgurken (oder 1/2 Salatgurke, gewaschen mit Schale)

2 kleine Becher Naturjoghurt (300 Gramm)

2 Lauchzwiebeln

1 Knoblauchzehe

1 Spritzer Zitronensaft

1/2 Apfel

1/2 gelbe Paprikaschote

3-4 Stängel gehacktes Dill (und wer mag, ein wenig gehackte Minze)

1/2 TL Salz

etwas weißen Pfeffer

 

Das Gemüse in einer Küchenmaschine oder im Mixer zerkleinern, den Knoblauch mit der Knoblauchpresse pressen. Gebt zu dem Gemüse nun den Joghurt und den Zitronensaft und würzt alles mit Salz und Pfeffer. Mischt nun die gehackten Kräuter gut unter und stellt die Suppe mind. 2 Stunden kalt, besser jedoch noch etwas länger. Sie kann auch über Nacht durchziehen.

 

Dazu schmecken am besten knusprige Grissini Stangen oder geröstetes Knoblauchbrot. Auch gegrilltes Fleisch macht sich gut dazu und passt natürlich perfekt zum Sommerwetter!

KOMMENTARE1