London-Tipp: Dinner im Duck & Waffle

Duck Waffle_1

LONDON TIPP VON KIKI ALBRECHT

 

Londons Köstlichkeit heißt Fish & Chips? Nein. Die britische Metropole hat kulinarisch weitaus mehr zu bieten als den Snack auf die Hand. Zum Beispiel die Küche im 2012 eröffneten „Duck & Waffle“. Mit dem Fahrstuhl geht es in direkt in den 40 Stock – in weniger als einer halben Minute schießt man an den Häuserwänden der Stadt vorbei und erreicht das oberste von drei Restaurants im Heron Tower. Auf blau-weißen Fliesen gelangt man an die großzügige Bar und kann dank der bodentiefen Glaswände die Skyline der britischen Metropole genießen.

Duck Waffle_5

 

An Holztischen Platz genommen, wählt man aus einer Karte, die rustikale britische Küche in eleganter und saisonaler Abstimmung präsentiert. Als Gruppe bietet sich an eine gemeinsame Auswahl zu treffen, um möglichst viele Köstlichkeiten des Hauses probieren zu können. Als Starter zum Beispiel das ofenfrische Brot mit hausgemachter Butter, danach den Feldsalat mit knackigen Haselnüssen und Datteln im Speckmantel oder Ochsenwange in einem Käsemantel. Die Delikatesse des Hauses? Duck & Waffle, wie der Name schon sagt: Auf einer süßen Waffel kommt ein Entenschenkel, darüber ein Spiegelei und Ahornsirup in einem kleinen Porzellankännchen. Was sich sehr ungewöhnlich anhört, kommt auf der Zunge aber köstlich zusammen. Die lockere Waffel und der süße Sirup bieten zusammen mit dem zarten Fleisch und Ei ein für mich ganz neues Geschmackserlebnis, dass es sich definitiv zu probieren lohnt. Und es zeigt: die britische Küche ist alles andere als einseitig!

Duck Waffle_7

 

Als Nachtisch kann dann der Dark Chocolate Brownie Sundae noch einen draufsetzten. Süße Brownies mit kaltem Eis, Erdnüssen und Karamell. Jetzt bleibt einem nur noch den Blick über die leuchtende Stadt zu genießen!

 

Duck & Waffle

Heron Tower
110 Bishopgate
London EC2N 4AY

KOMMENTARE0

Rezept: Osterhase mit Krawatte

Collage Schrift

Mit großen Schritten geht es auf Ostern zu. Und mir ist wieder eingefallen, dass ich als Kind sehr oft ein Osterlamm bzw. einen gebackenen Osterhasen verschenkt habe. Damals war ich immer super stolz, wenn ich etwas Selbstgebackenes überreichen konnte. Den ersten Hasen hab ich mit gerade mal 6 Jahren gebacken und das Rezept von Oma möchte ich heute gerne an Euch weitergeben. Damit der Hase / das Osterlamm ein wenig “moderner” um die Ecke kommt, bindet Ihr ihm einfach eine Krawatte um.

 

ZUTATEN FÜR EINEN HASEN ODER EIN LAMM:

75 Gramm Butter oder Margarine

100 Gramm feinen Zucker

1 Pckg. Vanillezucker

eine Prise Salz

Zitronenaroma oder abgeriebene Zitronenschale

2 Eier

100 Gramm Mehl

25 Gramm Speisestärke

1 gestrichener TL Backpulver

 

Fettet eine Lammform oder eine Hasenform gut ein und bestäubt sie mit ein wenig Mehl. Rührt nun die (weiche) Butter schaumig. Gebt langsam nach und nach den Zucker/Vanillezucker und das Salz hinzu. Fügt nun unter ständigem Rühren das Zitronenaroma und die Eier nach und nach langsam dazu.

 

Zum Schluß siebt Ihr das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver zu der Butter-Zucker-Ei-Mischung und verrührt es nur ganz kurz, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Füllt den Teig nun vorsichtig in die Form.

 

Nun alles bei ca. 180 Grad für 40 Minuten backen. Die Form aus dem Ofen holen und 5-10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig öffnen und den Kuchen vollständig auf einem Rost auskühlen lassen.

 

Nun könnt ihr das Lämmchen/den Hasen verzieren – mit Schokolade, Eiweißguss, Kokosflocken, Zuckerglasur oder einfach nur mit Puderzucker. Ich bevorzuge Puderzucker und serviere dazu heiße Kirschen.

 

Gutes Gelingen und wunderschöne Ostern wünscht euch

Rebecca

KOMMENTARE0

FRÜHLING IN ZÜRICH

SONY DSC

Wenn man am Ufer des Zürichsees steht, die Nase in die Sonne streckt und die klare Bergluft einatmet, kann man ihn schon riechen – den Frühling. Und obwohl es noch frisch ist, der Hochnebel über dem Uetliberg liegt und die herrliche Uferpromenade mit einem leichten Schleier überzieht, so kämpfen sich doch die wärmenden Sonnenstrahlen durch und versetzen sowohl die Schwäne auf dem Wasser als auch die Menschen in Zürich in Frühlingsstimmung. MORE >>

KOMMENTARE0

REZEPT: Veganer Smoothie

Smoothie_Pink_Vegan_Rezept

REZEPT VON REBECCA / Verlockendes

 

Derzeit ist Fastenzeit. Aber auch wer nicht fastet, kann einiges Gutes für seinen Körper tun. Z.B. mit leichter Küche, viel Gemüse, veganen Gerichten und wenig Fleisch und Fett. Detox ist ja derzeit in aller Munde und ich zeige Euch heute einen super einfachen, leichten Smoothie, der vegan ist und sich auch ausgezeichnet zum “Detoxen” eignet.

 

Für zwei kleine Becher benötigt Ihr:

 

1 große Tasse Tiefkühl Beeren nach Wahl

1 Tasse Kokosmilch (wer mag streckt die Kokosmilch: 2/3 Kokosmilch,1/3 Wasser)

1-2 EL zarte Haferflocken

 

Gebt alles in einen Mixer und verarbeitet es zu einem leckeren Smoothie. Aber Achtung: Um tiefgekühlte Beeren zu mixen benötigt Ihr ein sehr leistungsstarkes Gerät. Seid ihr euch nicht sicher, ob Euer Mixer das packt, lasst die Beeren ca. 15 Minuten auf einem Teller antauen. Serviert alles mit frischen Früchten am Spieß und ein paar Haferflocken. Es schmeckt köstlich. Wer nicht so sehr auf die Linie achten muss, der kann gerne mit ein wenig Agavendicksaft süßen.

 

Ich wünsche Euch eine schöne Fastenzeit,

Eure Rebecca

KOMMENTARE1

Berlin: Frühstücken im „Zeit für Brot“

ZeitfuerBrot_Berlin3

BERLIN TIPP VON KIKI ALBRECHT

 

Gebäckschnecken mit Zimt-, Nuss- oder Mohnfüllung, kleine Gemüsequiches oder doch eine herzhafte Stulle? Im Zeit für Brot steht man wahrlich vor der Qual der Wahl! In der Bäckerei mit Café und Verkauf läuft jeden Tag die hauseigene Backstube auf Hochtouren und produziert aus Rohstoffen in Bio-Qualität frische Baguettes, Brotlaibe und weitere leckere Backwaren. Für das Frühstück oder zum Café am Nachmittag nimmt man im puristischen Interieur Platz, das dank gemütlicher Sitzbänke und Kissen für das entsprechende Wohlgefühl sorgt. Im Anschluss empfiehlt sich auf jeden Fall noch ein frisch gebackenes Roggenbrot mitzunehmen und auf den Bänken direkt vor dem Laden die Sonne zu genießen!

 

ZEIT FÜR BROT

Alte Schönhauser Strasse 4, 10119 Berlin

 

ZeitfuerBrot_Berlin2

ZeitfuerBrot_Berlin1

KOMMENTARE0

kulinarische Stadtführungen durch München

Brezel, München, Viktualienmarkt, Kulinarische Touren

MÜNCHEN-TIPP VON REGINA ACHHAMMER

 

München – diese Stadt bedeutet für die meisten Oktoberfest und Marienplatz, Lederhose und Dirndl, Bier und Brezn! Aber das ist bei weitem nicht alles! Die Hauptstadt Bayerns hat an Trendvierteln, charmanten Plätzen und kulinarischen Genüssen noch viel mehr zu bieten. Deshalb lohnt es sich sogar für Einheimische und diejenigen, die glauben, München- Insider zu sein, die weißblaue Metropole einmal auf eine andere Art und Weise zu entdecken und mit allen Sinnen zu „erschmecken“.

 

Dazu laden die außergewöhnlichen kulinarischen Stadtführungen der Agentur „Weis(s)er Stadtvogel“ ein. Auf der Probiertour durch das alte Herbergsviertel Haidhausen streift man beispielsweise über wunderschöne Plätze mit ehemaligen Herbergshäusern sowie durch das Franzosenviertel und lernt so ein Stück Münchener Geschichte kennen. Heute ist Haidhausen ein angesagtes Trendviertel, in dem es viele gemütliche Cafés und extravagante Bars gibt. Diese bieten den Teilnehmern der Führung ausgesuchte Köstlichkeiten an, die ein höchstes Genusserlebnis versprechen. MORE >>

KOMMENTARE0