Beauty DIY Inspiring

DIY – Kokospeeling

19. April 2018

Der Frühling ist nun endlich da und was gibt es schöneres als dem Winter mit einer Portion Beauty Adieu zu sagen. Wenn wir die ersten warmen Sonnenstrahlen auf unserer Haut spüren, können wir es kaum abwarten, in ein schönes Kleidchen oder ein kurzärmliges Top zu schlüpfen. Damit auch unsere Haut in neuem Glanz erstrahlt und die trockenen Stellen des Winters endlich der Vergangenheit angehören, hat die liebe Julia von FASHIONBLONDE heute für Euch ein Peeling, das ihr ganz leicht selbst machen könnt, nicht teuer ist und zudem auch noch wirklich verblüffend wirksam ist.

Alles, was Ihr dafür benötigt, sind 2 Teile Kokosöl, 1 Teil Zucker (braun) bei sensibler Haut oder Salz bei normaler Haut, 1/2 Teil Honig und ein Behältnis zur Aufbewahrung.

Als erstes vermischst Du das Kokosöl mit dem Zucker und gibst dann den Honig dazu.

Deine fertige Mischung kannst Du am besten in einem kleinen Einmachglas aufbewahren.

Anwendung:

Ich verwende das Peeling nach dem Duschen und reibe damit den ganzen Körper ein.

Anschließend spüle ich alles gut mit Wasser ab. Du wirst sehen, wie angenehm zart Deine Haut nun ist. Das Peeling lässt sich aber auch super auf Lippen, Gesicht und Händen auftragen.

Informationen zum Peeling:

Kokosöl besitzt eine antimikrobakterielle Wirkung und kann somit Akne, Neurodermitis und Schuppenflechte sowie viele andere Hautkrankheiten positiv beeinflussen. Es hilft vor allem, Schwangerschaftsstreifen und Falten vorzubeugen. Außerdem kann Kokosöl Cellulite positiv beeinflussen. Honig öffnet dazu die Poren und spendet Feuchtigkeit. Zucker bzw. Salz trägt alte Hautschüppchen ab und gibt der Haut damit die Möglichkeit zu atmen und ebenmäßiger zu erscheinen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort