Art & Events Culture Fashion

Freizeit-Tipp: Dein Kinosommer im Freien

27. Juli 2017

Der Sommer geht dem Ende zu und was wäre da passender, als auf einer Liegewiese draußen im Grünen oder am Wasser einen herrlich, frischen Sommerabend zu verbringen. Die aktuellen Blockbuster zusammen mit Freunden im OpenAir-Kino zu genießen und das neu gekaufte It-Piece auszuführen.

Outfit-Inspiriation für deinen Kinoabend

Es ist ein lauer Sommerabend, es weht ein leichtes Lüftchen und für die Snacks zum Film ist schon gesorgt. Eine Frage steht aber noch im Raum und viele Frauen werden sich hier wieder einmal den Kopf zerbrechen:  Die Outfitfrage. Unsere Empfehlung: Ein doppellagiges Minikleid mit Volant-Ärmeln und eine kleine Samt-Clutch.  Auch der Griff zur Lederjacke oder einem Cardigan wird sich bezahlt machen, wenn es doch abkühlen sollte.

Eine Variante für diejenigen, die es eher casual mögen, wäre zum Beispiel ein Shirt mit Statement-Print kombiniert mit einer klassischen Jeans und als Highlight eine Tasche mit einem trendigen Shoulder Strap mit 3D-Blüten. Auch der paillettenverzierte Rosendruck, Rosenstickereien und Rosenpatches sind im Trend. Dem romantischen Kinoabend steht also nichts im Wege. Für welches Sommerabend-Outfit würdet ihr euch entscheiden?

Unsere Top 3 OpenAir-Kinos in Deutschland

Für alle Filmbegeisterten unter euch haben wir hier unsere Top 3 OpenAir-Kinos in Deutschland zusammengestellt:

1 Freiluftkino Friedrichshain in Berlin

Landsberger Allee 15, 10249 Berlin

(Programm: „Wilde Maus“, „Manchester by the Sea“,“Trainspotting“, „Lion: Der lange Weg nach Hause“, „Wonder Woman“, etc.

2 Sion Sommerkino in Köln

BAY Rheinauhafen Köln, Harry-Blum-Platz 1, 50678 Köln

(Programm: „European Outdoor Film Tour 2016/17“, Pirates of the Caribbean: Salazar’s Rache“, „Wie die Mutter, so die Tochter“, „Cologne to Capetown“, etc.)

3 Kino am Olympiasee, Olympiapark München

Freifläche der Olympia-Schwimmhalle: Coubertinplatz 1, 80809 München

(Programm: „Girl’s Night out“, „die Verführten“, „Spider-Man-Homecoming“, etc.)

 

Titelbild: © Kölner Stadt Anzeiger, ksta.de

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort