Art & Events Culture Inspiring

Berlin-Tipp: Alice Springs – The MEP Show

16. Juni 2016

Diese Woche haben wir wieder einen tollen Ausstellungstipp für euch von Kiki von The Random Noise:

Die Helmut Newton Stiftung widmet dieser Tage einer ganz besonderen Frau eine Ausstellung: Alice Springs, das Pseudonym von June Newton, der Witwe des legendären Mode- und Aktfotografen Helmut Newton. Sie arbeitet bereits seit 1970 als Fotografin und ist für ihre Porträts bekannt. In der Vergangenheit zeigte sie mit ihrem Mann zusammen unter dem Projektnamen „Us and Them“ Bilder, die ihr privates und öffentliches Leben dokumentieren.

2_Alice Springs_Helmut Newton with Lisa Lyon_Venice_California 1981_ copyright Alice Springs

Bereits 2010 zeigte die Helmut Newton Stiftung die erste Retrospektive der Künstlerin, nun wird die 2015 gezeigte Ausstellung vom Pariser Maison Européenne de la Photographie (MEP) nach Berlin geholt. Alice Springs war dafür bekannt in ihren Portraits die Aura der Personen einzufangen, denen sie begegnete. So zeigen die Bilder viele ihrer Fotografenkollegen wie Richard Avedon, Ralph Gibson und ihren Mann Helmut Newton. Aber auch bei bekannten Persönlichkeiten wie Nicole Kidman, Audrey Hepburn oder Claude Chabrol gelang es Alice Springs wunderschöne Darstellungen einzufangen.

Ergänzt werden diese Werke mit einer Bilderserie der 80er Jahre. In der Melrose Avenue in Los Angeles hielt Alice Springs die kalifornische Jugendkultur der Punk- und HipHop-Szene fest.

1_Alice Springs_Malibu_1983_copyright Alice Springs

Wann?

Alice Springs: The MEP Show

02.Juni – 20. November 2016

Öffnungszeiten:

Montag
Geschlossen
Dienstag – Mittwoch
11:00 – 19:00 Uhr
Donnerstag
11:00 – 20:00 Uhr
Freitag – Sonntag
11:00 – 19:00 Uhr

Wo?

Helmut Newton Stiftung

Jebensstraße 2

10623 Berlin

Das könnte Ihnen auch gefallen…

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort