Adventskalender

TÜRCHEN 12 // UGLY CHRISTMAS PULLOVER

12. Dezember 2015

ADVENTSKALENDER 2015 // CONSTANZE R. AUS DEM ERZGEBIRGE

HALLHUBER FAN weil… weil der Stil für mich zeitlos, aber modern ist und ich am liebsten in Stücke investiere, die ich auch ohne Probleme in zwei Jahren noch tragen kann ohne komische Blicke zu ernten. Außerdem sind die Sachen nicht nur hübsch sondern auch bequem und ich glaube da kann mir jeder zustimmen: das schönste Kleidungsstück wird dich nie richtig glücklich machen, wenn es kratzt oder schlecht sitzt. Und das Problem hatte ich bei Hallhuber noch nie.

Weihnachtsstimmung macht sich in meinem Kopf nicht nur durch festliche Stimmung oder Dekoration breit, nein, ich bin erst so richtig bereit für den ganzen Trubel, wenn ich mir Weihnachtsfilme anschaue. Das gehört für mich einfach mit dazu und für viele andere ebenso. Es ist auch interessant sich in seinem Umfeld umzuhören, was da so geschaut wird – die Antworten sind meist breit gefächert, vom Klassiker „drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ über den „Graf von Monte Christo“ oder “ Tatsächlich Liebe“. In jedem Haushalt gibt es einen anderen Weihnachtsfilm, der fast religiös geschaut wird.

Für mich ist das „Schokolade zum Frühstück“. Der Film bringt mich nicht nur innerlich in Stimmung, er hat mich auch veranlasst mich äußerlich in Stimmung zu bringen. Damit meine ich nicht Bridget Jones‘ übermäßigen Zigaretten, Schokoladen oder Alkoholkonsum (wobei sich letzteres grad in den Feiertagen nicht umschiffen lässt), nein, ich rede von Mark Darcys fürchterlich wunderbaren Weihnachtspullovern.

Das ist eine Tradition, die hier in Deutschland noch Fuß fassen muss, in anderen Ländern aber bereits etabliert ist. Allein die Suche nach dem perfekt gräßlichen Kleidungsstück versetzt mich in eine Weihnachtseuphorie, die ich schwer beschreiben kann und immer wenn ich jemandem davon erzähle scheint es ein wenig abzufärben. Gespräche entwickeln sich so automatisch und oft höre ich später „ich habe da einen furchtbaren Pulli gesehen, und musste an dich denken“.

Wer sich keinen kaufen mag, kann trotzdem teilhaben, denn googelt man „how to make an ugly sweater“ und geht auf die Bildersuche, wird man mit kreativen Einfällen fast überhäuft und alles was man braucht ist ein ausrangierter Pulli, Stoff oder Filz, Glitter oder Bommeln – wirklich alles was man daheim herumliegen hat, kann auf diesem Stück landen.

Und wenn da keine Stimmung aufkommt, weiß ich auch nicht.

 

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort